Login

Login


Wie kann ich mich anmelden?
Die Anmeldung ist ab 1. März 2018, 15.01 Uhr, über das Online-Portal unter www.ebike-dm.de möglich.

Ich bin KENDA Enduro One-Serienstarter. Was gibt es zu beachten?
Auch als Serienstarter kannst Du Dich ganz normal anmelden. Die Deutsche E-Bike Meisterschaft ist unabhängig vom KENDA Enduro One-Rennen. Gerne kannst Du an beiden Wettbewerben teilnehmen.

Kann ich sowohl an der Deutsche E-Bike Meisterschaft als auch dem KENDA Enduro One-Rennen in Wipperfürth teilnehmen?
Ja, das geht. Der Zeitplan wird so ausgerichtet, dass Du an beiden Wettbewerben teilnehmen kannst. Gerne kannst Du am Samstag mit dem E-Bike fahren und am Sonntah mi t dem „normalen“ Bike. Die Anmeldung erfolgt separat über www.ebike-dm.de sowie www.enduro-one.com.

Brauche ich eine Lizenz?
Nein. Die Deutsche E-Bike Meisterschaft ist wie alle Veranstaltungen der OAI lizenzfrei.

Können nur deutsche Staatsbürger mitmachen?
Der Wettbewerb ist offen für alle Nationen. Gegebenenfalls ehren wir den Gesamtsieger und den Deutschen Meister separat. Deutscher Meister kann werden, wer einen deutschen Pass (Personalausweis/ Reisepass) besitzt.

Gibt es eine Wertung für Mädels?
Ja, wir ermitteln den Deutschen Meister jeweils in der Herren- und der Damenklasse.

Ab welchem Alter kann ich mitmachen?
Grundsätzlich gibt es kein Mindestalter. Minderjährige brauchen die Zustimmung beider Erziehungsberechtigten. Ein entsprechendes Formular gibt es im Download-Bereich.

Welche technischen Bestimmungen sind zu beachten?
Dein Bike, alle eingesetzten Komponenten und Deine Schutzausrüstung müssen unbedingt in technisch einwandfreiem Zustand sein.
Zum Rennen sind ausschließlich Pedelecs mit einer maximalen Motorleistung von 250 Watt zugelassen. Der Motor muss fest im Bike eingebaut sein und darf das Bike auf max. 25 km/h beschleunigen (gem. EU-Kraftfahrzeugverordnung). Die Kraft des Motors ergibt sich nur als Tretunterstützung und darf sie nicht ersetzen. Die Notwendigkeit für eine Betriebserlaubnis und ein Versicherungskennzeichen besteht bei diesen Fahrzeugen nicht. Auch sind nur die Standard-Akkus der Pedelecs erlaubt und zusätzliche oder modifizierte Versionen strikt untersagt. Die gesamte Veranstaltung ist mit einem E-Bike zu fahren. Ein Fahrzeugwechsel ist nicht zulässig.
Die OAI e.V., der Veranstalter und beauftragte Personen werden Überprüfungen der E-Bikes vornehmen.

Welche Schutzausrüstung brauche ich?
Während des gesamten Rennens ist das Tragen eines geeigneten Helmes mit CE-Kennzeichnung Pflicht. Zu Deiner eigenen Sicherheit empfehlen wir während der Wertungsprüfungen, einen Integralhelm (Fullface-Helm) sowie Rücken-, Knie und Ellbogenprotektoren zu tragen. Teilnehmer ohne Helm erhalten keine Starterlaubnis bzw. werden disqualifiziert.

Welcher Rennmodus wird gefahren?
Die Strecke besteht ähnlich wie ein Enduro-Rennen aus Verbindungsetappen (ohne Wertung) und Stages (mit Wertung). Die Stages sind vielfältig konzipiert und stellen Fahrtechnik, Fitness und Akku-Management auf die Probe. Natürlich kommt der Fahrspaß dabei nicht zu kurz.

Gibt es ein Training?
Nein. Alle Stages sind auf Sicht zu fahren.

Wie schwierig ist die Strecke?
Das Rennformat ist so ausgelegt, dass sowohl Hobbyfahrer als auch Profis auf ihre Kosten kommen. Anspruchsvolle Streckenteile werden mit einem Warnschild angekündigt und können über eine gekennzeichnete „Chicken Line“ umfahren werden. So sind alle Stages für alle Teilnehmer fahrbar.

(Änderungen vorbehalten, Stand Januar 2018)

KONTAKT

Kontakt

WORLD OF BABOONS

WORLD OF BABOONS